Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Wofür brauche ich eine Poolheizung?

Jeder Poolbesitzer kennt es – das Wasser im Pool ist manchmal richtig unangenehm kalt. Das kann eine schöne Erfrischung sein, aber für das richtige Planschen oder vielleicht auch ein paar kleine Runden fehlen manchmal ein paar Grad Wassertemperatur. Gerade in den Abendstunden oder zur Beginn der Poolsaison kann dies nervend sein. Zwar heizt die Sonne das Poolwasser auf, aber schon ein kalter Tag kann reichen und das Poolwasser verliert zwei oder gar drei Grad an Wassertemperatur.

Eine gute Wassertemperatur befindet sich im Bereich von 24 bis 27 Grad. Damit hat man eine Wassertemperatur wie im südlichen Mittelmeer oder wie im roten Meer. Eine schöne Badetemperatur, wo man sich nicht vorkommt wie in einem Wannenbad aber auch nicht so kalt, wie in einem Baggersee. Die richtige Temperatur also, um den Pool zu genießen.

Wie kann ich das Wasser in meinem Pool erwärmen?

Abhilfe bei kaltem Poolwasser schafft eine Poolheizung. Mit einer vernünftigen Poolheizung kann man auch den Badespaß früher starten oder länger den Pool nutzen. Mit der richtigen Heizung wäre es sogar möglich auch im Winter im Pool zu planschen, aber das wäre recht Energie aufwendig und ist definitiv nicht ökologisch.

Welche Möglichkeiten gibt es Poolwasser zu erwärmen?

Für die Erwärmung des Poolwassers gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Mit der richtigen Temperatur steht dem Sprung ins Wasser nichts im Wege.

Wie funktioniert eine Poolheizung?

Fast alle Möglichkeiten entnehmen dabei, über den Wasserfluss der Poolpumpe, dem Pool Wasser und erhitzen es im Rahmen des Wasserflusses. Dabei benötigen Wärmepumpe, Wärmetauscher oder eine elektrische Poolheizung zusätzlichen Strom. Ganz ohne Strom kommen Solarmatten aus. Für die jeweilig beste Lösung kommt es darauf an, wie viel Platz zur Verfügung steht, wie stark die Temperatur gesteigert werden soll und wie hoch das Budget für den Pool ist. Zudem ist die Poolgröße ein wichtiger Faktor, da eine große Wassermenge natürlich länger bei der Erwärmung braucht. 

 

Nicht jeder hat einen "Hot Tub", der das Wasser automatisch erwärmt.

Wie kann ich Poolwasser am einfachsten erwärmen?

Bei der Nutzung der verschiedenen Möglichkeiten kann man grob sagen, dass man mit Solarmatten und isolierenden Poolabdeckungen gute Erfolge bei kleineren Pools erreichen kann. Ganz kleine Pools (Planschbecken) bekommt man durch die einfache Sonneneinstrahlung auch warm. Bei größeren Pools muss man mit einer Wärmepumpe oder einem Wärmetauscher das Wasser erwärmen. 

Ist es schlimm, wenn sich das Poolwasser ständig erwärmt und abkühlt?

Durchsteigende und sinkende Temperaturen kann die natürlich Photosynthese unterstützt und die Bildung von Keimen und Viren unterstützt werden. Zudem ist die Nutzung von Reinigungsmitteln schwieriger. Mit einer gleichbleibenden Wassertemperatur hat man ein Umfeld in Reinigungszusätze gleichartig ihre Wirkung entfalten können.

Welche Hersteller von Poolheizungen gibt es?

Zu den bekanntesten Herstellern von Poolheizungen gehören neben Intex und Bestway, welche kleine Lösungen für Ihre Pools anbieten, Hersteller wie Steinbach, vidaXL, Ecotech oder Sorina.

Eine günstige Alternative ist die Intex Solarmatte.*
Lies unsere optimale Anleitung für die perfekte Pool-Reinigung.


Poolvergleich.de ist das Informationsportal rund um den Pool im eigenen Garten und den Zubehör.

Hier findet Ihr Pool-Tests, Vergleichsberichte und viele nützliche Informationen rund um euren Pool.

Die meisten von uns empfohlenen Produkte sind mit Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir eine Provision.

So unterstützt du mit deinem Kauf das Projekt „Poolvergleich.de“ und gibst uns ein Eis am Pool aus. ❤️

poolvergleich © 2021 | wir sagen danke für die medienberatung.