Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Ein eigener Pool im Garten – Wie stelle ich ihn am besten auf?

Wie stelle ich einen Pool richtig auf?

Ein eigener Swimmingpool auf dem eigenen GrundstĂŒck bietet zahlreiche Vorteile

Durch einen eigenen Pool hat man mehr PrivatsphĂ€re. Zudem geht es in öffentlichen SchwimmbĂ€dern hĂ€ufig sehr laut und wild zu – zu Hause kann man sich entscheiden ob eher ruhig oder laut und wild. 

In dem eigenen Pool kann man die Seele baumeln lassen und sich vollkommen auf sich fokussieren. Ein unschlagbarer Vorteil eines eigenen Swimmingpools ist außerdem die Öffnungszeiten des Pools. WĂ€hrend man in öffentlichen SchwimmbĂ€dern an die Öffnungszeiten gebunden ist, hat der eigene Swimmingpool 24 Stunden und 365 Tage im Jahr geöffnet. Auf diese Weise gewinnt man viel Freiheit.

Doch vor der Anschaffung stellen sich nicht nur die Anschaffungskosten als Frage, sondern auch wie ich den Pool ĂŒberhaupt richtig aufstellen kann, damit das VergnĂŒgen im eigenen Garten auch langanhaltend ist.

 

Was sollte beim Aufstellen eines Pools beachten werden?

Bevor ein Pool im Garten aufgestellt wird, sollten daher ein paar Grundlagen beachtet werden. Es stellt sich daher die Frage, was beim Aufstellen eines Pools im eigenen Garten eigentlich alles beachtet werden sollte. Wir haben eine kleine Checkliste erarbeitet und hoffen damit einige Fragen aus dem Weg zu rÀumen.

 

Wie groß kann mein Pool im Garten sein?

Im ersten Schritt und bevor der eigene Pool gekauft wird, sollte das PlatzverhÀltnis am Aufstellungsort geklÀrt werden. 

GrundsÀtzlich geht es dabei zunÀchst darum zu entscheiden, ob es sich um einen dauerhaft eingerichteten Swimmingpool handeln soll oder ob diese am Ende des Sommers wieder entfernt werden wird.

Das ist nicht nur eine Preisfrage, sondern hĂ€ngt auch damit zusammen, wie viel Platz im Garten zur VerfĂŒgung steht. Dies gilt vor allem dann, wenn der Garten auch als SpielflĂ€che fĂŒr Kinder genutzt wird oder man den Platz vielleicht zum ĂŒberwintern fĂŒr anderen Gartenzubehör benötigt.

Wenn der Pool im Weg steht, wenn es ums Fußballspielen oder das Aufstellen eines Trampolins geht, stellt sich die Frage, ob sich ein fester Swimmingpool wirklich lohnt und ĂŒberhaupt sinnvoll ist. Auch muss hier beachtet werden, dass ein fester Pool zumeist tiefer und fĂŒr kleinere Kinder nicht geeignet ist.

Wir empfehlen daher erstmal zu einer kurzweiligen Lösung die man wieder abbauen kann um zu schauen, wie oft der Pool ĂŒberhaupt wirklich genutzt wird. Eine bessere Anlage, kann man sich auch dann langsam StĂŒck fĂŒr StĂŒck ĂŒber die Jahre zusammenkaufen.

 

Nicht jeder hat viel Platz zum Pool aufstellen.

Welche AbstÀnde sollte ich beim Poolaufbau beachten?

Auch sollten AbstĂ€nde beim Aufbau von Pools beachtet werden. Zum einen sollten notwendige AbstĂ€nde zum NachbargrundstĂŒck eingehalten werden, falls sich dieser an Spritzwasser oder eventueller LautstĂ€rke stört. Zudem sollten AbstĂ€nde zu BĂ€umen, StrĂ€uchern und Bepflanzungen beachtet werden.

BlĂ€ttern, Äste oder Ă€hnliches von Pflanzen verunreinigen den Pool und können den Reinigungsaufwand deutlich erhöhen. Wer schon einmal ein zerfallendes Blatt aus einem Pool entfernt hat, weiß, warum dieser Punkt wichtig ist. 

Ebenfalls musst du beim Aufbau eines Pools daran denken, dass der Pool in einer gewissen Form betrieben werden muss. Das bedeutet, das man sich ĂŒber die verfĂŒgbaren AnschlĂŒsse auch Gedanken vor dem Aufstellen machen sollte. 

Also woher bekomme ich mein Wasser, wie weit sind die Wege fĂŒr das Poolzubehör und so weiter.

 

Verbaut man den Pool nicht, muss man sich auch ĂŒber die Einlagerung Gedanken machen.

Welche AnschlĂŒsse brauche ich fĂŒr den Aufbau eines Pools?

Es klingt einfach, aber man sollte sich vor dem Aufbau eines Pools ĂŒberlegen, ob man einen Wasseranschluss und vor allem einen Stromanschluss in der NĂ€he hat. 

Ein Wasseranschluss (ggf. mit Abschluss) ist notwendig, um

  • den Pool zu befĂŒllen,
  • oder den Pool nachzufĂŒllen, falls der Wasserstand wegen der Sonne oder dem Ein- und Ausstieg zu stark abgenommen hat,
  • und der Pool muss auch wieder abgelassen werden (falls das Ablassen des Wassers in den Garten nicht möglich oder zulĂ€ssig ist).

Ansonsten ist ein Stromanschluss in der NÀhe des Pools sehr sinnvoll. Ein Stromanschluss ist notwendig, um die Poolpumpe laufen zu lassen. Eine Poolpumpe ist bei den meisten Aufstellpools vorhanden und auch dringend empfohlen. Auch bei kleineren Quick up Pools sind diese sinnvoll. 

Beim Aufstellen eines Planschbecken fĂŒr Kleinkinder kann auf ein Stromanschluss und eine Poolpumpe natĂŒrlich verzichtet werden, hier wird das Wasser wahrscheinlich auch hĂ€ufiger und schneller getauscht. 

Bei der Anwendung einer Poolpumpe haben sich, neben Zeitschaltuhren, auch per App zu steuernden Wlan-Steckdosen als sinnvoll herausgestellt – diese können einsetzt werden, wenn z. B. der Stromanschluss in der NĂ€he des Hauses und noch im Wlan-Bereich liegt (oder per Router erreicht werden kann). 

Wie kann ich einen Pool am einfachsten aufstellen?

Die einfachste Möglichkeit, einen Swimmingpool im Garten zu errichten, ist ein Aufstellpool, wie Quick up Pool oder Stahlrahmenpool. Mit Aufstellpools lassen sich Erdarbeiten weitgehend vermeiden. Dies gilt zumindest dann, wenn es im Garten eine ausreichend große und ebene FlĂ€che gibt.  Eine ebene FlĂ€che ist fĂŒr alle grĂ¶ĂŸeren Pools (Quick up Pools, Stahlrahmenpools oder Stahlwandpools ohne Bodeneinlassung) notwendig. 

Eine ebene FlÀche bedeutet dabei: 

  • die FlĂ€che darf fĂŒr den Pool keine HĂŒgel oder Erhebungen beinhalten
  • und die FlĂ€che darf kein, bzw. nur ein geringes GefĂ€lle beinhalten

NatĂŒrlich hat jeder Boden immer ein paar Unebenheiten und ist zumeist nicht gerade. Von GefĂ€lle spricht man bei einfachen Aufstellpools von einem GefĂ€lle von 2,5° auf der LĂ€nge des Pools. Die Hersteller von Pools verweisen in diesem Zusammenhang darauf, dass bei einem stĂ€rkeren GefĂ€lle der Pool instabil und umkippen kann. Man darf nicht vergessen, dass in einem einfachen Aufstellpool (z. B. 366 *120 oder auch 366 * 93) schnell ein Wassergewicht von 7.000l (7 Tonnen) zusammenkommen kann.  Das GefĂ€lle ist dabei bei jeder Poolart zu beachten, da auch ein Quick up Pool in Bewegung kommen kann.

Wie kann ich eine unebene Stelle fĂŒr das Aufstellen eines Pools vorbereiten?

FĂŒr Aufstellpools reicht es, fĂŒr den Start, einen geeigneten Platz mit genĂŒgend Abstand, ohne BĂ€ume und ohne GefĂ€lle auszusuchen. Der Boden sollte auch danach abgesucht werden, ob starke Verwerfungen vorhanden sind. Diese können ggf. mit einer Schaufel kurz gerade gezogen werden. 

Sofern eine Terrasse vorhanden ist, ist es eine Überlegung wert, diese zu nutzen oder ggf. etwas zu erweitern, um einen möglichst gerade Platz zum Aufstellen des Pools zu haben. Außerdem gelangt auf diese Weise beim Einstieg meist weniger Schmutz in den Pool als dies bei einer Platzierung auf einer RasenflĂ€che der Fall ist.

Da fĂŒr die meisten Personen eine Erweiterung einer Terrasse einen großen Aufwand darstellt und/oder man den Pool vielleicht auch wo anders im Garten platzieren will, gibt es eine gute Alternative. 

Vielleicht sollte an dieser Stelle ĂŒber den Einsatz von Pool-Unterlegmatten bzw. Poolmatten nachgedacht werden. Wir empfehlen den Einsatz von vernĂŒnftigen Poolmatten, damit das PoolvergnĂŒgen ungetrĂŒbt ist. Lesen Sie auch dazu unseren Beitrag und Test von Poolmatten.

Sowohl unter dem Pool und unter Rasenmatten wird der Rasen vom Pool etwas mitgenommen. Dieser erholt sich allerdings recht schnell wieder. Sie können den Rasen dabei mit Samen und DĂŒnger gut unterstĂŒtzen. 

Was muss ich beim Aufstellen eines Stahlrahmenpools, bzw. festinstallierten Pools beachten?

GrundsĂ€tzlich muss man, neben den oben schon beschriebenen AnschlĂŒssen (Strom und Wasser) bei festinstallierten Pools mit Aushubarbeiten planen und diese auch vornehmen. FĂŒr Stahlrahmenpools, sowie wie fĂŒr andere Pools, empfiehlt sich ein Betonboden, bzw. eine gut aufgebaute Bodenplatte. 


Sofern der Pool dauerhaft ins Erdreich eingelassen werden soll, muss vor dem Einbau ein entsprechender Aushub erfolgen. HierfĂŒr sollte man sich die Bauanleitung fĂŒr den gewĂŒnschten Pool vorab aus dem Internet herunterladen oder beim Hersteller erfragen, um mit den richtigen Maßen zu arbeiten.

Am Ende ist es wichtig sich lange am Pool zu erfreuen.
Durchschnittliche Bewertung 5 bei insgesamt 5 Stimmen.
What's your reaction?
2Smile0Lol3Wow2Love0Sad0Angry

2 comments

Was denkst Du?


Poolvergleich.de ist das Informationsportal rund um den Pool im eigenen Garten und den Zubehör.

Hier findet Ihr Pool-Tests, Vergleichsberichte und viele nĂŒtzliche Informationen rund um euren Pool.

Die meisten von uns empfohlenen Produkte sind mit Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir eine Provision.

So unterstĂŒtzt du mit deinem Kauf das Projekt „Poolvergleich.de“ und gibst uns ein Eis am Pool aus. ❀

poolvergleich © 2021 | wir sagen danke fĂŒr die medienberatung.