Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Warum brauche ich einen Poolsauger oder einen Poolroboter für meinen Pool?

Es kommt häufig vor, dass Poolbesitzer nicht zum reinigen Ihres Pools kommen oder schlicht hierfür keine Zeit vorsehen. Es ist aber leider unerlässlich den Pool, auch wenn die Poolchemie stimmt und die Poolpumpe stetig genutzt wird, den Poolboden und die Wasseroberfläche zu reinigen. Insbesondere der Boden eines Pools muss regelmäßig gereinigt werden. Dieses ist notwendig, weil ich Algen wie ein Film auf dem Poolboden absetzen und dort einen biologischen Film bilden. Dieses merkt man auch im Pool, wenn dieser einem glitschig vorkommt. Wenn man sich lange nicht um die Reinigung kümmert, dann ist dieses die Grundlage für grünes Wasser im Pool. Die Algen haben dann eine gute Grundlage zum Wachsen. Die Grundlage kann den Algen nur durch ein Poolsauger oder ein Poolroboter entzogen werden.

Wie reinigt man den Poolboden mit einem Poolsauger oder einem Poolroboter?

Die Reinigung des Bodens von Pools geschieht entweder mit einem Poolsauger (manuell) oder mit einem Poolroboter (automatisch).
Die günstigste Möglichkeit ist die Reinigung mit einem Poolsauger. In Reinigungssets für Pools, z. B. von Intex oder Bestway, sind Poolsauger meistens mit dabei. Diese Poolsauger arbeiten als Bodensauger, wie ein Staubsauger, und werden über die Sandfilteranlagen oder Kartuschenfilteranlagen betrieben. Der Poolsauger wird dafür an den Poolabfluss (Skimmer) angeschlossen, wofür der Skimmer von Poolabfluss abgeschraubt wird. Danach wird die Pumpe angeschaltet und der Pool kann abgesaugt werden. Dieses bedeutet, dass die Pumpe über genügend Leistung verfügen muss, damit das Wasser aus dem Pool vernünftig angesaugt werden kann. Eventuell ist es notwendig Solaranlagen abzuklemmen, bzw. das Wasser durch diese nicht mehr durchzuleiten.
Falls die Pumpe nicht genügend Leistung hat, kann es notwendig sein, eine stärkere Pumpe zu kaufen. Falls man hier noch eine Kartuschenpumpe im Einsatz hat, bietet es sich hier an auf eine Sandfilteranlage an. Sandfilteranlagen verfügen, neben ihrem höheren Durchsatz, über weitere Forteile, über die wir in einem eigenen Artikel berichten.

Generell dauert das Saugen eines Pools seine Zeit. Man muss den Poolsauger bei der manuellen Poolreinigung mit der Teleskopstange vorsichtig über den Boden führen und Algen und Bodenbelag vorsichtig absaugen.

Rechnen Sie für einen Pool mit einem Durchmesser von 3,5 Metern mit gut 45-60 Minuten. Je nach Poolspaß, also wie häufig sie im Wasser sind, müssen sie wöchentlich oder alle zwei Wochen den Poolsauger im Pool zum Einsatz bringen. Insbesondere im Sommer, wenn Algen schneller wachsen, müssen Sie Ihren Pool häufiger saugen.

Falls Ihnen die manuelle Reinigung mit einem Poolsauger zu zeitaufwendig ist, Ihre Pumpe vielleicht nicht stark genug ist oder Sie die Leistung von Poolsaugern nicht überzeugen konnten, sollten Sie über eine automatisch Poolreinigung nachdenken.

Für die automatische Poolreinigung gibt Poolroboter, bzw. automatische Poolsauger. Diese Poolreiniger gibt es z. B. von Intex, Bestway oder auch von Steinbach.

Wie unterscheiden sich vollautomatische und teilautomatische Poolroboter?

Im Bereich der Poolroboter lassen sich zwei Arten von Poolrobotern unterscheiden. Die einen werden als vollautomatische Poolroboter bezeichnet, die anderen als teilautomatische Poolroboter. Der Unterschied ist, dass der vollautomatische Poolroboter, zumeist per Akku betrieben, selbstständig über den Boden des Pools fährt und diesen mit seinen Bürsten reinigt. Er hat seinen eigenen Antrieb und kann daher vollautomatisch arbeiten und den Pool reinigen. Diese Art von Poolreiniger – also die Poolsauger – benötigen einen Akku. Dieser Poolsauger Akku kann austauschbar oder festverbaut sein.

Teilautomatische Poolroboter werden über den Skimmeranschluss (der Anschluss, von dem das Wasser in die Poolpumpe gelangt) angeschlossen und betrieben. Ähnlich wie ein Poolsauger, saugen teilautomatische Poolroboter das Wasser über diesen Anschluss ein und bewegen sich, entweder durch Akku oder durch die Wasserkraft, vorwärts. Auch hierfür ist wieder eine leistungsfähige Poolpumpe, z. B. eine Sandfilteranlage, notwendig. Solche Poolroboter werden z. B. von Intex oder Bestway angeboten.

Beim Poolroboter muss natürlich daran gedacht werden, dass dieser am Ende aus dem Becken noch entnommen werden kann. Poolroboter an einem Saugschlauch können an diesem aus dem Becken gehoben werden. Andere müssen dann von Hand aus dem Becken gehoben werden, bzw. an einem Seil wieder aus dem Pool herausgezogen werden. Daran sollte man nur denken, bevor man den Poolroboter auf seine Reisen unter Wasser schickt.

Alle Infos zu Bodensauger im Pool - Poolvergleich.de🌊


Poolvergleich.de ist das Informationsportal rund um den Pool im eigenen Garten und den Zubehör.

Hier findet Ihr Pool-Tests, Vergleichsberichte und viele nützliche Informationen rund um euren Pool.

Die meisten von uns empfohlenen Produkte sind mit Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir eine Provision.

So unterstützt du mit deinem Kauf das Projekt „Poolvergleich.de“ und gibst uns ein Eis am Pool aus. ❤️

poolvergleich © 2023 | wir sagen danke für die medienberatung.